Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Beschreibung der Leistungen
  3. Vertragsschluss
  4. Preise und Zahlungsbedingungen
  5. Informationen über die Verzollung 
  6. Liefer- und Versandbedingungen
  7. Mängelhaftung und Garantieanspruch
  8. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

 

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen der Digitalflexibel UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend „wunschpaket“), gelten für alle Verträge, die ein Konsument oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit wunschpaket hinsichtlich der Zoll- und Versanddienstleistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Ein Konsument im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

2) Beschreibung der Leistungen

2.1 Kunden aus der Schweiz können Waren bei deutschen Online Shops aussuchen und uns diese über das Bestellformular unter https://wunschpaket.ch/bestellen/ übermitteln.

2.2 Wir überprüfen die Waren auf Ihre Verfügbarkeit, Lieferzeiten und die Möglichkeit diese in die Schweiz zu verzollen.

2.3 Der Kunde erhält von uns ein individuelles Angebot für die Verzollung und den Versand. In diesem sind folgende Punkte enthalten:

  • Versandkosten in der Schweiz
  • Verzollung: Zollabwicklung, Zollabgaben, Schweizer MwSt. 

2.4 Nach Annahme und Bezahlung des Angebots durch den Kunden, erhält dieser eine individiduelle Lieferadresse in Deutschland für die Bestellung. 

2.5 Der Kunde bestellt die Waren an die individuelle Lieferadresse und sendet uns alle erforderlichen Rechnungen für die Verzollung zu. Die Waren werden zu unserem Spediteur geliefert. Dieser erstellt alle notwendigen Zolldokumente und -anmeldungen. Die Waren werden daraufhin verzollt und einem Schweizer Versanddienstleister übergeben.  

3) Vertragsschluss

3.1 Die von wunschpaket erstellten Angebote stellen keine verbindlichen Angebote dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

3.2 Der Kunde kann das Angebot über das auf der Website integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und Zolldienstleistungen ab.

3.3 Wunschpaket kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt wunschpaket das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

3.4 Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

3.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular von wunschpaket wird der Vertragstext von wunschpaket gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite von wunschpaket archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto auf der Website von wunschpaket angelegt hat.

3.6 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular von wunschpaket kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

3.7 Für den Vertragsschluss steht die deutsche Sprache zur Verfügung.

3.8 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von wunschpaket versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von wunschpaket oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Die angegebenen Preise die Versandkosten in der Schweiz, die Verzollungsgebühren mit Zollabwicklung, Zollabgaben, Schweizer MwSt.. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in dem jeweiligen Angebot gesondert angegeben.

4.2 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die auf der Website von wunschpaket angegeben werden.

4.3 Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

4.4Stripe Payments
Die Abwicklung der Zahlungsarten Kreditkartenzahlung, Apple Pay, Google Pay erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stripe Payments Europe, Ltd., c/o A&l Goodbody, Ifsc, North Wall Quay, Dublin 1, Ireland (im Folgenden: “Stripe”), unter Geltung der Stripe-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://stripe.com/de/terms, an die der Verkäufer seine Zahlungsforderung abtritt. Stripe zieht den Rechnungsbetrag vom angegebenen Kreditkartenkonto oder Bankkonto des Kunden ein. Im Falle der Abtretung kann nur an Stripe mit schuldbefreiender Wirkung geleistet werden. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt umgehend nach Absendung der Kundenbestellung im Online-Shop bzw. 2 Tage per SEPA Lastschrift. Der Verkäufer bleibt auch bei Auswahl der Zahlungsarten über Stripe zuständig für allgemeine Kundenanfragen z.B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen und -zusendungen oder Gutschriften.

5) Informationen über die Verzollung

5.1 Die Einfuhr von bewilligungspflichtigen Waren ist ausgeschlossen. Zudem schließen wir folgende Warengruppen aus. 

  • Lebensmittel
  • Salz in Form von u.a. Speisesalz, Schüssler Salze (ausgenommen davon sind Badesalz- und Kosmetiksalzmischungen)
  • Medikamente
  • Alkohol in jeglicher Form
  • Betäubungsmittel
  • Tabak und andere nikotinhaltige Produkte
  • Tiere und Pelze aller Art
  • Pflanzen und Pflanzensamen
  • Pflanzenschutzmittel, Düngemittel, Biozid-Produkte
  • Edelmetalle
  • Echte Edelsteine
  • Gefährliche Stoffe und Zubereitungen
  • Waffen und Teile davon
  • Münzen, Banknoten
  • Kulturgüter
  • Waren, die geistiges Eigentum verletzen

5.2 Erteilung der Zollvollmacht

Der Kunde erteilt für jede Bestellung wunschpaket eine Zollvollmacht. Diese ist für die jeweilige Bestellung gültig und erlischt mit der erfolgreichen Verzollung und Lieferung der Waren an den Kunden. 

Der Kunde, der im Auftrag von einem Dritten bestellt, versichert, dass er von diesem zur Erteilung der Vollmacht bevollmächtigt ist.

Durch die Bestellung versichert der Kunde, dass er selbst oder ein Dritter, der Ihn bevollmächtigt hat, Käufer der am Zoll anzumeldenden Waren ist. 

Der Kunde wie auch der Dritter, der den Kunden zur Erteilung der Vollmacht bevollmächtigt, wird durch die Bestellung in der Zollanmeldung zum “Anmelder”.

Der Anmelder ist derjenige, der in eigenem Namen die Zollanmeldung abgibt.

6) Liefer- und Versandbedingungen

6.1 Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege und an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung von wunschpaket angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

6.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an wunschpaket zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand.

6.3 Grundsätzlich geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware mit Aufgabe der Ware zum Versand oder mit Übergabe an die beauftragte Transportperson über.

6.4 Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

7) Mängelhaftung und Garantieanspruch

7.1 Der Kunde hat die Waren bei Lieferung zu prüfen und wunschpaket innerhalb von sieben Tagen zu melden. Die Haftung tritt nur für Schäden auf, die im Verantwortungsbereich von wunschpaket liegen. Der Wert der Haftung ist dabei auf den Kaufpreis beschränkt.

7.1 Garantieansprüche sind direkt gegenüber dem ursprünglichen Händler geltend zu machen. Wunschpaket bietet über den Rücksendeservice an, Waren zurückzusenden. Pro Rücksendung wird ein Angebot mit Rückverzollungs und -versendungskosten erstellt. Dies muss vom Kunden angenommen und bezahlt werden. 

8) Anwendbares Recht, Gerichtsstand

8.1 Handelt der Kunde als Konsument, so gilt für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien Schweizer Recht unter Ausschluss der UN-Konvention über den internationalen Kauf beweglicher Sachen und ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Wohnsitz des Kunden.

8.2 Handelt der Kunde als Unternehmer, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Wohn- oder Geschäftssitz von wunschpaket.